Schiebetore

Schiebetore von WIŚNIOWSKI garantieren einen störungsfreien und funktionstüchtigen Betrieb

Geprüfte Technologie und einfache Montage. Schiebetore WIŚNIOWSKI garantieren einen störungsfreien und funktionstüchtigen Betrieb.

Funktionalität und Sicherheit

Scharfkantiger Abschluss in Gestalt eines Stahlkamms kann man auf der oberen Kante des Torflügels montieren.

Das Regulierungselement ermöglicht bei der Montage ein zusätzliches Nivellieren des Flügels gegenüber dem Boden und während der Nutzung eine Korrektur dessen Lage.

Das Schloß immanuellen Tor ist eine sichere und dauerhafte Absperrvorrichtung des von Hand zu öffnenden Tores. Es wird im Alu-Gehäuse angebracht.

Fotozellen unterbrechen den Schließvorgang sobald ein Hindernis erkannt wird.

Sichere Steuerung der Tore mit Hilfe eines Schlüsselschalters, der mit einem Sicherheitsschalter ausgerüstet ist.

Der Antrieb im Pfosten ist vor mechanischen Beschädigungen, ungünstiger Witterung sowie vor dem Zutritt unbefugter Personen abgesichert.

Die Sicherheitsleiste ist für das Anhalten und Zurückfahren des Tores beim Auffahren auf ein Hindernis verantwortlich.

Das Induktionssystem sendet den durch den Druck auf die Sicherheitsleiste erzeugten Impuls von dem Torflügel zur Steuerung.

Die druckempfindliche Sicherheitsleiste und sowie die Warnleuchte befinden sich auf dem Pfosten.

Schiebetor PI 200 - mit oder ohne Antrieb

Freitragende Schiebetore PI 200 sind für das Absperren von Einfahrten mit einer Durchfahrtsweite von bis zu 16m bestimmt. Sollten zwei zusammenlaufende Tore (2 x 12m) angewendet werden, kann die Durchfahrtsweite bis zu 24 Meter betragen.

Charakteristische Merkmale:

  • Führungsprofil 200 x 155 mm.
  • Dreifacher Führungsrahmen im manuellen Tor.
  • Zweifacher Absperrpfosten, ausgestattet mit einem Greifer.
  • Hintere Stütze, stabilisiert den aufgesperrten Flügel.
  • Tor mit Antrieb im Pfosten.
  • Mögliche Ausführung mit Aussenantrieb.

Schiebetor PI 130 - mit niedrigem Pfosten

Freitragende Schiebetore PI 130 sind für das Absperren von Einfahrten mit einer Durchfahrtsweite von bis zu 9 m bestimmt. Sollten zwei zusammenlaufende Tore (2x8m) angewendetwerden, kann die Durchfahrtsweite bis zu 16 Meter betragen.

Charakteristische Merkmale:

  • Führungsprofil 130 x 115 mm.
  • Zweifacher Führungsrahmen.
  • Zweifacher Absperrpfosten, ausgestattet mit einem Greifer.
  • Hintere Stütze, stabilisiert den aufgesperrten Flügel (abhängig von der Torbreite).
  • Tor mit Antrieb im Pfosten mit einem Deckelverschluss.
  • Mögliche Ausführung mit Aussenantrieb oder mit Antrieb im niedrigen Pfosten.

Schiebetor PI 95 - mit oder ohne Antrieb

Freitragende Schiebetore PI 95 sind für das Absperren von Einfahrten mit einer Durchfahrtsweite von bis zu 7 m bestimmt. Sollten zwei zusammenlaufende Tore (2x6m) angewendet werden, kann die Durchfahrtsweite bis zu 12 Meter betragen.

Charakteristische Merkmale:

  • Führungsprofil 95 x 85 mm.
  • Zweifacher Führungsrahmen im manuellen Tor.
  • Einzelner Absperrpfosten. ausgestattet mit einem Greifer.
  • Hintere Stütze. stabilisiert den aufgesperrten Flügel (abhängig von der Torbreite).
  • Tor mit Antrieb im Pfosten mit einem Deckelverschluss.
  • Mögliche Ausführung mit Aussenantrieb.

Tormuster

Schiebetore PI 200 mit Füllung in Form eines geschlossenen Profils 25 x 25mm, an die Konstruktion geschweißt – Sicht von der Seite des Anwesens.

Schiebetore PI 200 mit Füllung in Form des Gitterzaunes VEGA B, an die Konstruktion geschraubt – Sicht von der Seite des Anwesens.

Schiebetore PI 200 mit Füllung in Form des Gitterzaunes VEGA 2D Super, in die Konstruktion eingeschweißt – Sicht von der Seite des Anwesens.

Beständigkeit

Alle Elemente der Zäune WIŚNIOWSKI werden den besten Korrosionsschutzverfahren, der Verzinkung und der Pulverlackierung, unterzogen. Die infolge des Eintauchens in flüssigem Zink einer vorerst chemisch gereinigten Konstruktion gewonnene Zinkschicht schützt die Elemente der Zäune WIŚNIOWSKI jahrelang vor Korrosion.

Wirkungsvoller Schutz

Die Verzinkung ist ein sowohl während der Herstellung wie auch der Nutzung wirtschaftliches Verfahren. Die Oberfläche der verzinkten Zäune WIŚNIOWSKI bedarf jahrelang ines Wartungsaufwandes. Während der Nutzung muss man sich keine Sorgen um die Absicherung von Elementen mit Hilfe von teuren Hilfsmitteln, die bei üblichen Zäunen notwendig sind, machen. Der verzinkte Stahl wird wieder verwertet und verunreinigt bzw. belastet die Umwelt nicht.

Duplex-Schutz

Die Verbindung der Eigenschaften einer Zink- und Lackschicht ermöglicht im hohen Maße die Verlängerung der Nutzdauer der Zäune WIŚNIOWSKI. Unabhängig von der Witterung können wir die ganze Zeit sicher gehen, dass die Ästhetik der Zäune WIŚNIOWSKI bestehen bleibt. Die Anwendung der RAL-Farbenpalette ermöglicht die Wahl der entsprechenden Farbe der Polyester-Schutzschicht.

Bewährt

Das Verzinkungsverfahren WIŚNIOWSKI stimmt mit der europäischen Norm PN-EN ISO 1461, die eine entsprechende Qualität der verzinkten Produkte sicher stellt, überein. Die Zinkschicht ist beständig gegen hohe und niedrige Temperaturen sowie UV-Strahlung. Dank dieser Eigenschaften gewährleistet sie einen optimalen Korrosionsschutz der Stahloberflächen.

Über 200 Farben

Für Kunden, die Tore in außergewöhnlichen Farben suchen, haben wir ein Pulveranstrich-Angebot mit über 200 Farben aus der RAL-Palette vorbereitet.