Schiebetore

Zuverlässiger Betrieb unter allen Bedingungen

Das robuste und vielseitige Schiebetor für nahezu alle Bedüfrnisse. Ob manuell betrieben oder motorisiert, mit Hindernis-Erkennung, Lichtschranke oder Blinklicht. In 24V oder 230V verfügbar.

Mit oder ohne Antrieb

Das Schiebetor wurde auf einer freitragenden Konstruktion aufgebaut. Das Tragwerk wurde mithilfe von Fundamentschrauben auf einem Fundament befestigt. Der Flügel bewegt sich einige Zentimeter über dem Untergrund, dadurch kann er ungehindert verschoben werden. Je nach dem Segmentfüllungsmuster wird die Füllung aus geformten Stahlprofilen oder Stäben gefertigt. Die Tragschiene 95x85 mm ist am Torflügel befestigt. Die Laufschiene wurde abfallfrei aus verzinktem Blech hergestellt. Dieses einmalige Herstellungsverfahren für einen der wichtigsten Elemente eines Schiebetores lässt seinen einwandfreien, ungehinderten und leisen Betrieb gewährleisten. Laufwerk in der Schiene 95 x 85 [mm]. Das Tor kann mit zwei oder drei Montageschrauben montiert werden

Antrieb im Pfosten

Sicher, bequem, ästhetisch. Die Im Stahlpfosten eines Schiebetores von WIŚNIOWSKI angebrachte automatische Vorrichtung gilt als einmalig auf dem Markt. Anstatt externe Vorrichtunen zu bestellen, die oftmals gestohlen werden und den Zaun verunstalten, lohnt es sich ein Tor mit integrierter Automatik zu bestellen. Der Pfosten schützt die Mechanismen vor Witterung. Bei Stromausfall kann die automatische Vorrichtung einfach entsperrt und das Tor manuell geöffnet werden.

Der Antrieb im Torpfosten AWso-2000 ist im Pfosten mit dem Durchschnitt von 120 x 120 mm montiert. Schutzdeckel zur Absicherung vor Witterung, mechanischen Beschädigungen und Diebstahl. Hebel zum Öffnen des Deckels entsperrt den Deckel, nachdem dieser abgenommen wird, wird ungehinderter Zugang an den Antrieb möglich. Option mit einem externen Antrieb möglich

Vorteile & Sicherheit

Beständigkeit

Alle Elemente der Zäune WIŚNIOWSKI werden den besten Korrosionsschutzverfahren, der Verzinkung und der Pulverlackierung, unterzogen. Die infolge des Eintauchens in flüssigem Zink einer vorerst chemisch gereinigten Konstruktion gewonnene Zinkschicht schützt die Elemente der Zäune WIŚNIOWSKI jahrelang vor Korrosion.

Schutz

Die Verzinkung ist ein sowohl während der Herstellung wie auch der Nutzung wirtschaftliches Verfahren. Die Oberfläche der verzinkten Zäune WIŚNIOWSKI bedarf jahrelang ines Wartungsaufwandes. Während der Nutzung muss man sich keine Sorgen um die Absicherung von Elementen mit Hilfe von teuren Hilfsmitteln, die bei üblichen Zäunen notwendig sind, machen. Der verzinkte Stahl wird wieder verwertet und verunreinigt bzw. belastet die Umwelt nicht.

Duplex-Schutz

Die Verbindung der Eigenschaften einer Zink- und Lackschicht ermöglicht im hohen Maße die Verlängerung der Nutzdauer der Zäune WIŚNIOWSKI. Unabhängig von der Witterung können wir die ganze Zeit sicher gehen, dass die Ästhetik der Zäune WIŚNIOWSKI bestehen bleibt. Die Anwendung der RAL-Farbenpalette ermöglicht die Wahl der entsprechenden Farbe der Polyester-Schutzschicht.

Bewährt

Das Verzinkungsverfahren WIŚNIOWSKI stimmt mit der europäischen Norm PN-EN ISO 1461, die eine entsprechende Qualität der verzinkten Produkte sicher stellt, überein. Die Zinkschicht ist beständig gegen hohe und niedrige Temperaturen sowie UV-Strahlung. Dank dieser Eigenschaften gewährleistet sie einen optimalen Korrosionsschutz der Stahloberflächen.

Viele Farbtöne und Spezialfarben

Diese breitgefächerte Farb- und Musterpalette gibt unbegrenzte Möglichkeiten bei der Anpassung der Umzäunung an die Fassade, der Fenster und Türen oder Zierelemente der Gebäude. Darüber hinaus gewährleistet die Pulverlackierung ein hochwertiges ästhetisches Aussehen. Auf der Oberfläche gibt es keine Nasen und es können unterschiedliche dekorative Effekte und unterschiedliche Glanzgrade erreicht werden.